Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.08.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Nassers Erbe

Al-Sisi will in große Fußstapfen treten

Sofian Philip Naceur, Kairo

Am 6. August feierte Ägypten in einer pompösen Zeremonie in Ismailia die fristgerechte Fertigstellung einer neuen Suezkanalerweiterung. Das autoritäre Regime hofft, durch das Projekt bis 2023 die Einnahmen aus den Kanalgebühren von 5,3 Milliarden US-Dollar auf dann 13,2 Milliarden pro Jahr steigern zu können. Doch Experten zweifeln an den optimistischen Erwartungen von Präsident Abdel Fattah Al-Sisi. Dennoch setzte Kairo auf die zügige Umsetzung des Projektes. Denn auch bei dem Kanalausbau geht es weniger um die Rettung der am Boden liegenden ägyptischen Wirtschaft als um Symbolpolitik.

Schon seit Beginn seines rasanten Aufstieges ließ Al-Sisi nichts unversucht, sich ideologisch dem bis heute äußerst beliebten Expräsidenten Gamal Abdel Nasser anzunähern. Nasser war eine zentrale Figur des Staatsstreichs der »Freien Offiziere« bzw. der Revolution von 1952, durch die die Monarchie gestürzt und das vorläufige Ende des britischen Einflusses in Ägypten ...

Artikel-Länge: 3039 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €