1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
13.08.2015 / Feuilleton / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Nach der gezielten Schwächung der griechischen Wirtschaft und der tiefgreifenden Zerstörung des Sozialstaates geht es nun in die nächste Phase der Destruktion: der nachhaltigen Abschaffung der Demokratie.

Medium der Entspannung

Zu jW vom 1./2.8., »Organ der Nazigegner«

In Presseschauen des Rundfunks der DDR wurde die Frankfurter Rundschau lange Zeit (...) als »großbürgerlich« tituliert (...). Möglicherweise geschah das (...), weil die Westberliner FR-Korrespondentin Annamarie Doherr auf einer Pressekonferenz der DDR-Regierung am 15. Juni 1961 den Staatsratsvorsitzenden mit der Frage herausgefordert hatte, ob denn die Absicht bestehe, »am Brandenburger Tor die Staatsgrenze der DDR zu errichten«. Walter Ulbricht verneinte, doch es kam bekanntlich anders. Gleichwohl verfiel die Rundschau nicht in den Kalten-Kriegs-Modus. Bereits sehr früh wurde das Blatt zu einem Forum für Vordenker der späteren deutsch-deutschen Entspannungspolitik und schrieb folglich als erste überregionale BRD-Tageszeitung die DDR ohne Anführungsstriche. Auch noch später, als der Arbeiter- und Bauernstaat zu wanken begann, blieb das dem sozialdemokratischen Personal der Ära Willy Brandts ...

Artikel-Länge: 6277 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €