1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
13.08.2015 / Medien / Seite 15

Von Berlusconis Gnaden

Italiens Staatssender RAI hat eine neue Chefin. Kuhhandel zwischen Sozialdemokraten und Rechtsextremen?

Gerhard Feldbauer

Italiens staatliche Rundfunk- und Fernsehanstalt Radio Televisione Italiana (RAI) hat eine neue Präsidentin: Monica Maggioni, bisher Chefin des Nachrichtensenders RAInews24. Die Nachrichtenagentur ANSA berichtete, der Aufsichtsrat sei einem entsprechenden Vorschlag von Ministerpräsident Matteo Renzi gefolgt. Es habe 29 Ja-, vier Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen gegeben.

Die Wirklichkeit sieht ein wenig anders aus, wenn man hinter die Kulissen schaut: Nicht der aktuelle Regierungschef, sondern dessen Vorgänger Enrico Berlusconi hatte die Personalie durchgesetzt. Wie aus Berichten diverser Medien hervorgeht, hatte der Medientycoon, der auch die rechtsextreme Partei »Forza Italia« (FI) anführt, seine Favoritin im Aufsichtsrat durchgesetzt.

Laut Südtirol News hat es dazu ein Abkommen zwischen Berlusconis FI und dem sozialdemokratischen »Partito Democratico« (PD) Renzis gegeben. Nach diesem Kuhhandel gebe es »keine Garantie der Unabhängigkeit« mehr für die R...

Artikel-Länge: 5058 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €