Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
10.08.2015 / Inland / Seite 5

AKW kurz vor Stillstand

Wasserknappheit und hohe Wassertemperaturen beeinträchtigen Kraftwerke

Bernd Müller

Die Hitzewelle über Deutschland macht nicht nur den Menschen zu schaffen. Auch die Energieversorgung wird zunehmend in Mitleidenschaft gezogen. Wie kürzlich bekannt wurde, drohte dem Atomkraftwerk Grohnde, das zu E.on gehört, die Abschaltung. Der Grund: Die Temperatur des Kühlwassers aus der Weser hatte beinah den kritischen Wert von 28 Grad Celsius erreicht.

Anfang Juli hätten Messungen ergeben, dass die Temperaturen in der Weser gerade mal 1,8 Grad Celsius unter dem Grenzwert lagen, sagte Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne). »Gemessene 26,2 Grad – das war schon eine kritische Situation, die fast zu einer Abschaltung oder zumindest zu einer Drosselung der Kraftwerksleistung geführt hätte.«

Steigende Temperaturen in Flüssen sind für Kraftwerke ein Problem. Aus diesen gewinnen sie das Wasser für ihren Kühlkreislauf. Wenn es zurück in das Gewässer geleitet wird, kann sich der Fluss weiter erwärmen. Je höher allerdings die Wassertemperaturen ...

Artikel-Länge: 3402 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €