Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
08.08.2015 / Ausland / Seite 7

Erfolge für die Propaganda

Somalia: Die Regierung meldet bedeutende Schläge gegen islamistische Rebellen. Sie ist aber nicht imstande, Wahlen abzuhalten

Knut Mellenthin

Die somalische Regierung hat in den vergangenen Tagen bedeutende militärische Erfolge im Kampf gegen die islamisch-fundamentalistische Rebellenorganisation Al-Schabab gemeldet. Angeblich wurden sie von den Streitkräften des Landes mit Unterstützung der afrikanischen Friedenstruppe AMISOM errungen. Die politisch wichtigste, die Lage in dem nordostafrikanischen Staat kennzeichnende aktuelle Meldung ist jedoch diese: Somalia wird nicht fähig sein, im nächsten Jahr die versprochenen demokratischen Wahlen durchzuführen. Zu diesem Urteil gelangte Ende Juli Abdulahi Godah Bare. Er ist Vorsitzender des Parlamentsausschusses, der zur Vorbereitung der Wahlen eingesetzt wurde.

Somalia wurde 1960 selbständig, seit 1991 befindet sich das Land ohne Unterbrechung im Bürgerkrieg. 2004 wurde unter internationalem Patronat im Nachbarland Kenia eine »Übergangsregierung« eingesetzt, von der es hieß, sie repräsentiere die wichtigsten Kräfte des Landes. In Wirklichkeit spielte...

Artikel-Länge: 3939 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!