Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
08.08.2015 / Geschichte / Seite 15

Travail Allemand

Die Arbeit deutscher Antifaschisten in der Wehrmacht ab 1940

Horsta Krum

Anfang August 1940 musste sich die Leitung der Kommunistischen Partei (KPD) in Frankreich neu konstituieren. Von dort aus hatten sie bereits in den 1930er Jahren begonnen, den Kampf der Kommunisten gegen die Nazis in Deutschland zu organisieren. Zwar war sie wie die Französische Kommunistische Partei (FKP) verboten, aber doch sicherer als in Deutschland, zumal sie von der ebenfalls im Untergrund arbeitenden Schwesterpartei Hilfe erhielt. Im Juni war die Wehrmacht in Frankreich einmarschiert und beherrschte von nun an zwei Drittel des Landes, den Norden und die Atlantikküste. Die französische Regierung im südlichen Teil besaß kaum Handlungsspielraum. Schon bevor die Naziarmee Frankreich besetzt hatte, wurden alle deutschen Immigranten festgesetzt, auch die Leitung der KPD. Nur wenige waren der Internierung entgangen, andere konnten aus dem Lager fliehen. Sie fanden sich Anfang August in der südfranzösischen Stadt Toulouse wieder, wo sie eine neue Parteilei...

Artikel-Länge: 6780 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €