Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.08.2015 / Inland / Seite 8

»Riesige Maschinen fräsen Dörfer für Kohleabbau weg«

Ab Freitag protestieren Klimaaktivisten mit einem Camp im Rheinland. Auch Baggerblockaden geplant. Gespräch mit Melanie Schubert

Gitta Düperthal

Vom 7. bis 17. August wird das Klimacamp in Lützerath am Tagebau Garzweiler im Rheinland in der Nähe von Köln stattfinden. Die Bewegung will Widerstand gegen die Braunkohlelobby leisten und das Klima schützen. Wer engagiert sich, und was wollen Sie erreichen?

Das Rheinland verfügt über riesige Braunkohlevorkommen. Dieser Energieträger ist eine Hauptquelle von CO2 und trägt damit entscheidend zum menschengemachten Klimawandel bei. Daher wollen wir hier gegen den Abbau demonstrieren und ihn stoppen. Riesige Maschinen fräsen Land und Dörfer für den Abbau weg; 52 Dörfer sind schon ausgebaggert worden. Weitere elf sind von der Zwangsumsiedlung bedroht, darunter auch Lützerath, wo wir unser Camp aufbauen werden. Überall keimt immer wieder Widerstand auf. In den Orten gibt es Bürgerinitiativen, die Widerstand leisten wollen; im Hambacher Wald gibt es noch eine besetzte Wiese. Als einer der Hauptorganisatoren tritt beim Camp unsere Initiative ausgeCO2hlt a...

Artikel-Länge: 4052 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €