01.08.2015 / Ausland / Seite 2

Ermittlungen gegen HDP-Spitze

Türkische Behörden versuchen, Kurdenpartei mundtot zu machen

Bei einem Angriff kurdischer Aufständischer auf ein Polizeirevier in Adana im Süden der Türkei sind am Freitag zwei Rebellen und zwei Polizisten getötet worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Dogan.

Der Vorsitzende der prokurdischen Oppositionspartei HDP, Selahattin Demirtas, hat den Vorwurf zurückgewiesen, er unterhalte Kontakte zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und bekomme Anweisungen von ihr. »Wir haben zur PKK überhaupt keine Beziehungen«, sagte er am Donnerstag im ZDF-heute journal. Dies sei »schmutzige Propaganda« des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Die HDP bekomme »von niemandem Anweisungen, [...] auch nicht von der PKK«.

Die türkische Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen Demirtas eingeleitet. Ihm wird vorgeworfen, Be...

Artikel-Länge: 2397 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe