Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
30.07.2015 / Medien / Seite 15

Rechte Gesinnung vor den Latz knallen

Neonazis tummeln sich immer eifriger in Onlineforen der Internetportale

Gerrit Hoekman

»Hetze ist keine Meinung, sondern ein Straftatbestand«, sagte der Aktivist einer Gruppe aus Österreich am Mittwoch im »Morgenmagazin« der ARD. Er und seine Mitstreiter schauen sich seit einiger Zeit intensiv im Netz nach rechtsextremen Kommentaren um und versuchen, die oft anonymen Autoren ausfindig zu machen. Aus nachvollziehbaren Gründen will die Gruppe selbst unerkannt bleiben. 400 Freizeitfahnder sollen sich mittlerweile auf die Suche nach verkappten Neonazis gemacht haben. Was sie an Informationen herausbekommen, stecken sie dem jeweiligen Arbeitgeber und auch dem österreichischen Verfassungsschutz.

Mit einem Hinweis an den Ausbildungsbetrieb soll die Gruppe unlängst dafür gesorgt haben, dass ein 17jähriger aus Feldkirchen in Oberösterreich seine Lehrstelle verlor, weil er auf Facebook einen üblen rassistischen Kommentar abließ. Anlass war das Foto eines pitschnassen, aber fröhlichen Flüchtlingsmädchens, das die Lokalzei...

Artikel-Länge: 2909 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €