30.07.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Niederlagen des IS

Großstadt Hasak befreit und Verbindung nach Aleppo blockiert. Iran wirbt um Bündnis der syrischen Kurden mit Damaskus

Nick Brauns

Im Norden Syriens konnten die mehrheitlich kurdischen Volks- und Frauenverteidigungskräfte YPG und YPJ in dieser Woche wichtige Erfolge im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) erringen. Mit der Befreiung der 45 Kilometer südlich der Stadt Kobani am Ostufer des Euphrat gelegenen Stadt Sarrin gelang es den YPG und verbündeten Einheiten der »Freien Syrischen Armee«, unterstützt von Luftangriffen der US-geführten Anti-IS-Koalition zu Wochenbeginn, den letzten Militärstützpunkt des IS in der Region und die Verbindungsroute nach Aleppo zu erobern. Damit sei den Dschihadisten die Luft zum Atmen abgeschnitten, zeigte sich YPJ-Kommandantin Diljin Kobani am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur Firat zuversichtlich, und dass sich der IS nicht mehr länger in den kurdischen Landesteilen halten können. Die YPG würden aber als Verteidigungskraft Syriens ihre Operationen bis zur Befreiung des Landes vom IS fortsetzten, kündigte YPG-Kommandant ...

Artikel-Länge: 4693 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe