24.07.2015 / Inland / Seite 4

Pegida-Gegner in U-Haft

Fahne in München zur Waffe deklariert

Claudia Wangerin

Wegen Mitführens einer »Knüppelfahne« auf einer Demonstration gegen das Gastspiel des Pegida-Gründers Lutz Bachmann am 20. Juli in München sitzt ein Antifaschist in Untersuchungshaft. Der Mann ist am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt worden, nachdem die Polizei ihn am Vorabend festgenommen und das Kundgebungsmittel zur Waffe deklariert hatte. Dem Beschuldigten werde Verstoß gegen das Waffenverbot des Bayerischen Versammlungsgesetzes zur Last gelegt, teilte die Staatsanwaltschaft München I am Donnerstag auf Nachfrage von junge Welt mit.

»Mit dem Begriff der »Knüppelfahne« bezeichnet die Polizei Fahnen, die sie für zu kurz hält«, hatte das Münchner »Bündnis gegen Naziterror und Rassismus« am Mittwoch abend erklärt und von ei...

Artikel-Länge: 2293 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe