16.07.2015 / Ausland / Seite 6

Putsch in Raten

»Rechter Sektor« errichtet Kontrollpunkte um Lwiw und Kiew

Reinhard Lauterbach

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat die Entwaffnung des sogenannten Rechten Sektors (RS) angeordnet. Keine politische Partei in der Ukraine dürfe bewaffnete Formationen unterhalten, so der Präsident in einer Erklärung, die allerdings bisher keine praktischen Folgen hatte. Denn der Rechte Sektor denkt nicht daran, sich der Staatsmacht unterzuordnen.

Am Dienstag errichteten Einheiten des Sektors Kontrollpunkte an den Ausfallstraßen der westukrainischen Millionenmetropole Lwiw und übernahmen faktisch die Aufgaben der Polizei in der Stadt. Seine Leute würden auf den Straßen Streife fahren und zur Stelle sein, wenn etwas passiere, so der regionale RS-Chef. Das Ziel der Aktion ist offiziell zu verhindern, dass »kriminelle Autoritäten« bezahlte Schläger und Provokateure in die Stadt schickten, um Unruhe zu stiften. Faktisch wirken die Sperren aber genauso gut in die andere Richtung und hindern die Polizei daran, Verstärkung in die Transkarpatenregion...

Artikel-Länge: 4355 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe