jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.07.2015 / Inland / Seite 4

Eklat in Hellersdorf

Polizisten machen sich bei antirassistischer Kundgebung in Berlin zu Erfüllungsgehilfen von Neofaschisten

Markus Bernhardt

Seit geraumer Zeit kommt es in verschiedenen bundesdeutschen Städten zu rassistisch motivierten Protesten gegen Flüchtlinge und deren Unterkünfte, die nicht selten gemeinsam von Neonazis und selbsternannten »besorgten Bürgern« getragen werden und mancherorts bereits eskalierten. Vor allem im Internet machen die rechten Hetzer keinen Hehl mehr aus ihren gegen Flüchtlinge und deren Unterstützer gerichteten Gewaltphantasien. Die Internetseite »Perlen aus Freital« hat einige jüngst von Rassisten in sogenannten sozialen Netzwerken wie Facebook getätigte Äußerungen dokumentiert. Unverhohlen und frei von Hemmungen fordern die Rechten beispielsweise dazu auf, Zyklon B gegen Flüchtlinge einzusetzen oder diese »kontrolliert abbrennen« zu lassen. Dass aus derlei Hassphantasien nur allzuschnell reale Gewalttaten werden können, ist kein Geheimnis.

So geschehen in Berlin. Dort werden Mitglieder von »Hellersdorf hilft« bedroht. Der gemeinnützige Verein hat es sich zur A...

Artikel-Länge: 3776 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €