Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. März 2021, Nr. 52
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
09.07.2015 / Inland / Seite 5

Mangel an Mäzenen

Finanzausstattung des »Deutschlandstipendiums« soll nicht mehr wachsen

Ralf Wurzbacher

Das »Deutschlandstipendium« bleibt, was es ist: ein Flop. Neu ist, dass dies jetzt auch die Verantwortlichen einsehen. Weil das Programm für Studierende mit »herausragenden Leistungen« allem Propagandagedöns zum Trotz seit vier Jahren nicht in die Gänge kommt, setzt es das Bundesbildungsministerium für die Zukunft auf Sparflamme. Wie aus dem aktuellen Regierungsentwurf für die kommenden Haushaltsperioden hervorgeht, wird die Finanzausstattung auf dem Niveau des vergangenen wie des laufenden Jahres eingefroren. Damit dürften sich die einst hochfliegenden Pläne, das Instrument als »dritte Säule der Studienfinanzierung« zu etablieren, endgültig erledigt haben.

Wie weit Anspruch und Wirklichkeit auseinandergehen, zeigt der Fall der Universität Hamburg. Die hatte im Vorjahr 1.700 Anfragen an Unternehmen und Stiftungen rausgeschickt, um die eine Hälfte der monatlich 300 Euro umfassenden Unterstützung für »junge Talente« einzusammeln. Findet sich ein privater Fö...

Artikel-Länge: 4084 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen