07.07.2015 / Ansichten / Seite 8

Hitzschlag für Eurokraten

Ärger mit dem Volk

Klaus Fischer

Der 5. Juli war ein heißer Tag, nicht nur beim Wetter. Griechenlands Bevölkerung hat getan, was anderen Bürgern der mächtig gewaltigen Europäischen Union verwehrt wird, sie hat abgestimmt und mit ihrem Votum die Veranstaltung »gemeinsame Währung« einmal mehr entlarvt: hier der Wille einer Mehrheit der Volkes, dort die Anmaßung einer Gruppe von Technokraten, diesen Menschen »Hilfe« aufzunötigen, deren Adressat sie nur zum Schein sind.

Das »Nein« zu den Bedingungen der »Geldgeber« ist eine Zäsur für die praktizierte Umgestaltung der Euro-Zone in einen Suprastaat. Es ist auch eine Absage an »Europa« à la Brüssel, mit seinen Regimentern an Eurokraten, Heerscharen impulsgebender Lobbyisten. Und es ist ein fast klassischer Coup des David gegen den Goliath.

Die laute Sprachlosig...

Artikel-Länge: 2469 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe