Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
06.07.2015 / Inland / Seite 2

»Die AfD hat alle Hüllen fallen lassen«

NRW-Linke fürchtet Aufstieg eines deutschen Pendants zum Front National. Antifaschisten brauchen Antwort auf soziale Abstiegsängste. Gespräch mit Daniel Kerekeš

Markus Bernhardt

Daniel Kerekeš ist Mitglied der Partei Die Linke in NRW und engagiert sich im antifaschistischen Bündnis »Essen stellt sich quer«

Bis zu 150 Antifaschisten haben am Samstag gegen den Bundesparteitag der AfD in Essen protestiert. Was werfen Sie der Partei vor?

Rassismus, Rechtspopulismus und Sozialchauvinismus zum Beispiel. In Essen ist kein Platz für solches Gedankengut. Mit der Wahl von Frauke Petry zur neuen Parteivorsitzenden hat die AfD schlussendlich alle Hüllen fallen lassen. So wie wir gegen »Pro NRW« oder »Die Rechte« auf die Straße gehen, werden wir uns auch weiterhin jeder AfD-Veranstaltung entgegenstellen.

Spielt nicht auch eine Rolle, dass die AfD Ihrer Partei bei den Landtagswahlen in NRW 2017 entscheidende Prozentpunkte streitig machen und Protestwähler an sich binden könnte?

Die Linke ist doch kein Wahlverein! Hier geht es um den Kampf gegen rechtspopulistische Umtriebe. Da spielen Wahlüberlegungen erst mal keine Rolle. Egal wo Rassismus ...

Artikel-Länge: 4294 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €