Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
04.07.2015 / Ausland / Seite 7

Offensive zum Ramadan

Mutmaßliche Boko-Haram-Kämpfer greifen mehrere Dörfer im Nordosten Nigerias an

Simon Loidl

Bis zu 150 Menschen wurden in der vergangenen Woche im Nordosten Nigerias bei Angriffen mutmaßlicher Boko-Haram-Kämpfer getötet. Am Mittwoch abend stürmten nach Berichten nigerianischer Medien 50 Bewaffnete das Dorf Kukawa im nordöstlichen Bundesstaat Borno und griffen Gläubige in Moscheen an. Danach zogen sie durch den Ort und töteten Frauen und Kinder, die gerade das Essen für das tägliche Fastenbrechen während des Ramadan vorbereiteten. Den Berichten zufolge setzten die Angreifer auch Moscheen und Wohnhäuser in Brand.

Bereits am Dienstag griffen mutmaßliche islamistische Kämpfer zwei Dörfer nahe der Stadt Monguno in Borno an. Auch hier fanden die Attacken nach den Abendgebeten statt. Laut der nigerianischen Zeitung Premium Times haben die Angreifer alle Männer der beiden Orte versammelt und dann das Feuer auf diese eröffnet. 48 Menschen wurden laut Augenzeugenberichten erschossen. 17 Männer konnten demnach schwerverletzt entkommen.

Mehrere Kommentatore...

Artikel-Länge: 3810 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €