Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
30.06.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Umdenken in Australien

Klimaschutz und ein verunsicherter Blockierer: Eine ungewöhnliche Allianz erhöht in »Down Under« vor Paris-Gipfel Druck auf die Regierung

Thomas Berger

Eine neue, breit angelegte Allianz verstärkt den politischen Druck auf Australiens Regierung. Erklärtes Ziel: Das Land soll beim nächsten Klimaschutzgipfel Ende des Jahres in Paris konstruktiv und mit wegweisenden eigenen Angeboten an der Erarbeitung globaler Reduktionsziele für das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) mitwirken. Statt wie zuletzt als Bremser und Verhinderer bei ambitionierten Maßnahmen aufzutreten, müsse sich die in Canberra regierende konservative Koalition von Premierminister Tony Abbott bewegen. Zu dem ungewöhnlichen Bündnis, das zu Wochenbeginn mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit getreten ist, haben sich Umwelt- und Klimaschutzverbände ebenso wie wirtschaftliche Lobbygruppen zusammengefunden und auf gemeinsame Kernforderungen verständigt. In »Down Under« mutet dies als kleine Sensation an, galten doch etliche der beteiligten Organisationen in der bisherigen Debatte als scharfe Kontrahenten.

Gruppen wie WWF Australia, The Climate Ins...

Artikel-Länge: 3872 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €