Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.06.2015 / Titel / Seite 1

Nein zum EU-Regime

Tausende bekunden in Berlin Solidarität mit Griechenland und mit Flüchtlingen. Großdemonstration gegen Sparpolitik auch in London

Johannes Supe

Im Mittelmeer sterben Tausende Flüchtlinge – und die Bundesrepublik steht kurz vor ihrer nächsten Asylrechtsverschärfung. Die Empörung darüber wächst. Ebenso wie die über den Umgang des Merkel-Kabinetts mit Griechenland, also jener Nation, deren Schuldenzahlungen deutsche Banken über Wasser halten. Mehrere tausend Menschen in Berlin haben beides zum Anlass genommen, um am Samstag, dem Weltflüchtlingstag, gegen die Machenschaften der Bundesregierung zu demonstrieren. Der Protest ist steigerungsfähig, das zeigen die Briten: Eine Viertelmillion ging am Samstag in London gegen die Austeritätspolitik von Regierungschef David Cameron auf die Straße.

»In der Bundesrepublik führen sie seit über 20 Jahren Krieg gegen uns Flüchtlinge«, sagte Bruno Watara bei der Auftaktkundgebung auf dem Berliner Oranienplatz. Er sei bereits bei der Besetzung des Oranienplatzes durch Asylsuchende aktiv gewesen, die 2013 begann und bis Mitte vergangenen Jahres anhielt. Nötig seien s...

Artikel-Länge: 3675 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €