jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.06.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Staatsbankrott, na und?

Argentinien ist zahlungsunfähig. Im Land spürt man davon wenig. Die Chancen, dass ein Regierungskandidat im Herbst zum Präsidenten gewählt wird, stehen nicht schlecht

Johannes Schulten

Ein Besuch bei Marcelo Tinelli ist für argentinische Politiker Pflicht, vor allem, wenn sie um das Präsidentenamt buhlen. Tinelli ist Moderator der TV-Show »Showmatch« und für Argentinien in etwa das, was Thomas Gottschalk in den 80er und 90er Jahren für Deutschland war, ebenso prominent wie geschäftstüchtig: Seit 2012 Präsident des Erstligisten Club Atlético San Lorenzo de Almagro bemüht er sich momentan um den Vorsitz des durch und durch korrupten nationalen Fußballverbandes AFA.

Zwar entscheiden die Argentinier erst im Oktober über einen Nachfolger für Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner, der durch die Verfassung eine dritte Amtszeit verboten ist. Drei der vier aussichtsreichsten Kandidaten brachten sich bereits mit einem »Showmatch«-Auftritt in Stellung: Der rechtsneoliberale Bürgermeister von Buenos Aires, Mauricio Macri (56), sowie die beiden Peronisten Sergio Massa (43) und Daniel Scioli (65).

Lediglich Florencio Randazzo (51), derzeit Minis...

Artikel-Länge: 5830 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €