Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
10.06.2015 / Feuilleton / Seite 11

Winken wir jetzt?

Beim G-7-Gipfel gab es wenig Inhalt, aber der mediale Overkill war monumental

Rudolf Stumberger

Das Eissportzentrum in Garmisch-Partenkirchen geht auf die Olympischen Spiele von 1936 zurück. Beim G-7-Gipfel diente es als Pressezentrum. Rund 3.000 Journalisten berichteten hier über das Treffen der sieben Regierungschefs im nahen Schloss Elmau. Dafür wurden die drei Hallen mit einem Ring aus Geräten umgeben, die das Innere auf Frösteltemperatur runterkühlten und draußen die Umwelt erhitzten – passend zum Klimaschutzprogramm des Gipfels.

Wer rein wollte, brauchte einen Akkreditierungsausweis und musste eine Sicherheitsschleuse passieren. Wer drin war, befand sich in einer riesigen Bildermaschine, die pausenlos an der Konstruktion des Ereignisses arbeitete. Die Hauptzutaten dieser Produktion waren Zuckerguss, Spekulation, Spektakel und ein Schuss Eitelkeit, was die eigene Existenz anbelangt. Letzteres wurde durch die offizielle Eröffnung des Pressezentrums unterstützt. Es gab Ochs vom Spieß, Fischtartarbrötchen sowie Sekt und Bier bis zum Abwinken.

Was ...

Artikel-Länge: 5643 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €