jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
08.06.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Internationalismus in den Alpen

G-7-Gegner zeigten nach Bombenanschlag in Diyarbakir Solidarität mit Linkspartei HDP

Claudia Wangerin

Die Türkei ist kein G-7-Staat, aber ihre wichtigsten NATO-Partnerländer – Deutschland und die USA waren am Sonntag auf Schloss Elmau in Oberbayern vertreten. Aus traurigem Anlass war die Türkei am Freitag abend vor der Demonstration gegen den G-7-Gipfel in Garmisch-Partenkirchen in den Mittelpunkt der Proteste gerückt: Bei den angereisten Gegnern von deren Politik hatte sich die Nachricht vom Sprengstoffanschlag auf eine Wahlkampfkundgebung der Demokratischen Partei der Völker (HDP) in der kurdischen Metropole Diyarbakir im Südosten der Türkei herumgesprochen. Am Freitag waren dort zwei Menschen getötet und über 200 verletzt worden, am Samstag war schon von vier Toten die Rede.

Bereits am späten Freitag abend zogen die Teilnehmer des Protestcamps in Garmisch-Partenkirchen lautstark durch die Straßen des Kurorts. Die G-7-Gegner wollten mit der Spontandemonstra...

Artikel-Länge: 2718 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €