06.06.2015 / Ausland / Seite 1

Anschlag auf die HDP

Diyarbakir: Mindestens zwei Tote bei Explosionen während Wahlkampfkundgebung der Linkspartei. Türkei wählt am Sonntag

Zwei Tage vor der Parlamentswahl in der Türkei sind bei einem Bombenanschlag auf eine Wahlkampfveranstaltung der Linkspartei HDP im Südosten des Landes mindestens zwei Menschen getötet worden. Mehr als 100 Menschen wurden bei der Kundgebung in Diyarbakir am Freitag verletzt, wie der türkische Landwirtschaftsminister Mehdi Eker der Nachrichtenagentur Anadolu sagte. Die Demokratische Partei der Völker (HDP), die von kurdischen und linken Bewegungen unterstützt wird, könnte bei der Parlamentswahl am Sonntag die Zehn-Prozent-Hürde überspringen.

Zehntausende Anhänger der HDP hatten sich am Nachmittag auf einem großen Platz in Diyarbakir versammelt, um den Ko-Vorsitzenden der Partei, Selahattin Demirtas, zu hören, als sich die beiden Explosionen ereigneten. Rettungskräfte sagten, insgesamt würden 133 Menschen mit Verletzungen behandelt. 25 Menschen schwebten demnach in Lebensgefahr. Andere Quell...

Artikel-Länge: 2812 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe