Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
04.06.2015 / Ansichten / Seite 8

Türsteher des Tages: Martin Schulz

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), ist empört. Die Russen stehen vor der Tür seines Hohen Hauses und wollen hinein – eventuell, vielleicht aber auch nicht. Der ehemalige Bürgermeister von Würselen erteilte jedenfalls vorsichtshalber mehreren russischen Diplomaten ein Hausverbot, wie sein Büro am Dienstag abend mitteilte. Flugs meldete das hiesige Qualitätsmediengewerbe, die Einlasssperre gelte dem russischen Botschafter bei der EU, Wladimir Tschischow. Das war aber nur eine der vielen Zeitungsenten, die hierzulande wie ehedem aufflattern, wenn das Wort »Russland« fällt. Schulz...

Artikel-Länge: 1906 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €