Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.06.2015 / Antifa / Seite 15

»Rathaussturm« wird neu aufgerollt

Dortmund: Ermittlungen gegen Neofaschisten nach Übergriff am Wahlabend

Markus Bernhardt

Die Stadt Dortmund gilt nicht nur als die westdeutsche Hochburg von Neonazis, sondern außerdem als die Kommune, in der militante Neonazis seit Jahren nahezu unbehelligt von Polizei und Justiz agieren können. Nachdem die örtliche Staatsanwaltschaft vor einigen Wochen ein Verfahren gegen den Dortmunder Neonazi Dietrich Surmann eingestellt hatte, wird das Ermittlungsverfahren nun doch neu aufgerollt. Surmann hatte die mittlerweile ehemalige Landtagsabgeordnete Daniela Schneckenburger (Bündnis 90/Die Grünen) am Abend der letzten Kommunalwahl im Mai letzten Jahres mit einem Faustschlag niedergestreckt.

Am Abend der Kommunal- und Europawahlen Ende Mai 2014 hatte eine Gruppe von rund 30 Mitgliedern und Anhängern der neofaschistischen Partei »Die Rechte« versucht, sich mit Gewalt Zutritt zum Dortmunder Rathaus zu verschaffen. Dies war von Anhängern aller demokratischen Parteien verhindert worden, die den Eingang zum Rathaus blockiert hatten. Infolgedessen ka...

Artikel-Länge: 3060 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.