Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.05.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

»Monika-Moment« für die Besatzer

Der palästinensische Fußballverband hat beim FIFA-Kongress kurz vor der Abstimmung seinen Antrag auf einen Ausschluss Israels aus dem Weltverband zurückgezogen. Zahlreiche andere Delegierte hätten ihn darum gebeten, sagte der Chef der palästinensischen Kicker, Jibril Al-Rajoub, am Freitag in Zürich. »Das heißt aber nicht, dass ich meinen Widerstand aufgeben werde.« Statt dessen forderte Al-Rajoub die Abstimmung über eine Kommission, die die Vergehen Israels untersuchen soll. Die Palästinenser werfen der Besatzungsmacht vor, die Bewegungsfreiheit von Spielern und die Entwicklung des Fußballs in Palästina zu behindern.

Vor Beginn des FIFA-Kongresses hatten vor dem Hallenstadion von Zürich am Freitag morgen mehrere Dutzend Menschen einen Ausschluss Israels aus dem Fußballweltverband gefordert. »Rote Karte fü...

Artikel-Länge: 2538 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €