Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
30.05.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Blick in die freie Presse

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Da ist der Leser ganz schön überfordert. Jede Zeitung, die auf sich hält, bringt mindestens zehn Artikel zur korrupten FIFA (internationaler Fußballbund) und ihrem korrupten Präsidenten Joseph »Sepp« Blatter. Die Sender machen alle damit auf und liefern Sonderberichte in Hülle und Fülle. Sie hatten diese Informationen gebunkert. Jetzt können sie raus. Denn nun hat die Justizministerin der USA in großer Pressekonferenz in Brooklyn, New York, den bösen Feind benannt und 14 Offizielle des Fußballverbandes angeklagt. Endlich. Endlich können die Redakteure der freien und nicht gelenkten Presse unseres Landes nach Herzenslust schreiben, was sie schon immer wollten.

Um allerdings zu erfahren, warum es gerade die US-Justiz ist, die die Funktionäre aus allen möglichen Ländern anklagt und einen Verband aufs Korn nimmt, der in der Schweiz seinen Sitz hat, musste man viele Artikel sorgfältig durchstöbern. Warum verhaften die Schweizer die inkriminierten Personen...

Artikel-Länge: 3147 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €