Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
29.05.2015 / Ausland / Seite 7

Nichts Gutes zu erwarten

Britannien: Königin verliest konservatives Regierungsprogramm. Kürzungen im sozialen Bereich und Demokratieabbau angekündigt

Christian Bunke, Manchester

Am Mittwoch eröffnete die britische Königin im Beisein des Stabschefs von Marine, Heer, Luftwaffe, den nicht gewählten Mitgliedern des Oberhauses und den gewählten Mitgliedern des Unterhauses die erste Sitzung des neuen britischen Parlaments. Im Rahmen dieser Zeremonie verlas sie das Arbeitsprogramm der konservativen Regierung. Gegen dieses Programm demonstrierten am Nachmittag Tausende Menschen in der Londoner City und in anderen Städten.

Im Regierungsprogramm verbarg sich auch gleich der erste Teilrückzug des Kabinetts von Premierminister David Cameron. Ursprünglich war für die ersten hundert Regierungstage die Erarbeitung eines Gesetzes für einen »British bill of rights«, das die europäische Menschenrechtskonvention hätte ersetzen sollen, vorgesehen. Gegen dieses Vorhaben hatte es im Vorfeld großen Widerstand, selbst aus den Reihen konservativer Unterhausabgeordneter, gegeben.

Befürchtet wurde, dass mit dem Gesetz, das vorerst auf die lange B...

Artikel-Länge: 3827 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €