23.05.2015 / Feuilleton / Seite 10

Wie man sich selbst empowert

Mit Malcolm X gegen den NSU: Ein neuer Film von Riccardo Valsecchi über das Jugendtheaterbüro Berlin

Alexander Reich

Der Film ist gerade fertig geworden. Wie er heißen soll, ist noch unklar. Öffentlich gezeigt werden darf er noch nicht. Die meisten Szenen entstanden auf einer abgewetzten Berliner Probebühne. Manche können einen umhauen. In einer sind nichtweiße Jugendliche auf wahllos verteilte Stühle geklettert, das Licht ist schummrig. Mit durchgestreckten Körpern stehen sie auf den Fußspitzen und wanken, die Köpfe abgeknickt, zu einem berühmten, todtraurigen Lied leicht hin und her: »Black bodies swinging in the southern breeze, / Strange fruit hanging from the poplar trees ...«

Ein Englischlehrer aus der Bronx in New York hat dieses Lied in den 30ern geschrieben, als ihn ein Foto tagelang verfolgte: zwei afroamerikanische Teenager, an Stricken von einem Baum hängend, zu ihren nackten Füßen der Lynchmob. Als »Strange Fruit« durch Billie Holiday berühmt wurde, musste der Englischlehrer sich von einer Kommission fragen lassen, ob ihn die KP für den Song bezahlt habe. H...

Artikel-Länge: 6413 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe