Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.05.2015 / Geschichte / Seite 15

Opposition mit Orientierung

Ende Mai 1915 erschien Karl Liebknechts Flugblatt »Der Hauptfeind steht im eigenen Land!«

Reiner Zilkenat

Im Frühjahr 1915 verschärfte sich der Erste Weltkrieg. Am 23. Mai hatte Italien der Habsburger Monarchie den Krieg erklärt. Es kämpfte fortan an der Seite Englands, Frankreichs und Russlands. Da Rom seit 1882 mit Deutschland und Österreich-Ungarn verbündet war, wetterten die bürgerlichen Politiker und Journalisten, die Militärs und Diplomaten in Berlin und Wien lautstark gegen diesen »unerhörten Treuebruch«. Eine zügellose antiitalienische Hetze wurde verbreitet.

Acht Wochen zuvor, am 20. März, war es im Reichstag bei der Abstimmung zur Gewährung neuer Kriegskredite zu einem Eklat gekommen. Karl Liebknecht, der als »Armierungssoldat« Urlaub für die Teilnahme an der Plenarsitzung erhalten hatte, stimmte wie schon im Dezember des Vorjahres gegen die Vorlage (siehe jW-Thema vom 29./30.11.2014). Mit ihm verweigerte auch Otto Rühle (Leipzig) seine Zustimmung. Weitere 30 Abgeordnete der SPD verließen aus Protest vor der Abstimmung den Saal. Dieses Verhalten, ab...

Artikel-Länge: 8687 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €