Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
22.05.2015 / Inland / Seite 8

»Was wir wollen, reicht über die deutschen Grenzen hinaus«

Studierendenverband protestiert unter dem Motto »Lernfabriken … meutern!« gegen neoliberale Ausrichtung der Bildung – auch Aktionen mit lokalem Bezug. Gespräch mit Sandro Philippi

Ralf Wurzbacher

Am Mittwoch haben in Hannover Studierende gegen Leistungsdruck, soziale Ausgrenzung und undemokratische Verhältnisse im deutschen Bildungssystem protestiert. Ihr Motto »Lernfabriken … meutern!« ist zugleich der Name einer aktuellen bundesweiten Kampagne. Laut einem Pressebericht waren in der niedersächsischen Landeshauptstadt gerade einmal 100 Demonstranten unterwegs. Für eine echte Meuterei bräuchte es deutlich mehr, oder?

Ja, absolut. Die überschaubare Teilnehmerzahl hat sicher auch damit zu tun, dass es eine Auftaktveranstaltung war. Ich halte es für strategisch unklug, wenn man, wie jetzt in Hannover, unter dem Label der bundesweiten Kampagne auf die Straße geht. Das Bündnis ist tatsächlich dezentral angelegt, und entsprechend hatte die Demo in Hannover eher lokale und regionale Bezüge. Im Zentrum stand die niedersächsische Schul- und Hochschulpolitik. Dass dafür nicht Leute aus Bayern, Baden-Württemberg oder Österreich anrücken, war von vornhere...

Artikel-Länge: 4148 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft