Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
21.05.2015 / Ausland / Seite 6

Geste der Versöhnung

Bei seinem Irland-Besuch traf sich Prinz Charles mit Sinn-Féin-Vorsitzendem Gerry Adams

Uschi Grandel

Derzeit ist Prinz Charles zu einem viertägigen Besuch in Irland – zunächst in der Republik, dann in Nordirland. Am Dienstag traf Vertreter Großbritanniens den Vorsitzenden der irisch-republikanischen Partei Sinn Féin, Gerry Adams; beide reichten sich die Hände. Die Zusammenkunft und die Geste sind deutliche Zeichen der Versöhnung und ein Beitrag zur Lösung des Konflikts um Nordirland, das noch immer unter Kontrolle Londons steht.

Wichtiger für dessen Beilegung sind Wahrheit und Gerechtigkeit. Die britische Regierung sträubt sich seit Jahren, die eigene Rolle in den blutigen Auseinandersetzungen aufzuklären. Prinz Charles könnte helfen, diese Haltung zu überwinden. Der Thronfolger war und ist Oberst des britischen Fallschirmjägerregiments »1 Para«, das im Januar 1972 am »Bloody Sunday« (Blutsonntag) 14 unbewaffnete Teilnehmer einer Demonstration ermordete. Der britische Premierminister David Cameron sah sich bereits 2010 zu einer öffentlichen Entschuldigun...

Artikel-Länge: 3993 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €