Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.05.2015 / Inland / Seite 0

Sparkasse besetzt

Kurdische Jugendliche protestieren in Saabrücken gegen Behinderung der Solidarität mit Rojava in Syrien. Verantwortliche des Finanzinstituts lassen räumen

In Saarbrücken haben heute rund zwei Dutzend Jugendliche die Zentrale der örtlichen Sparkasse besetzt. Mit einem Sitzstreik in den Räumen des Geldinstituts protestieren die Mitglieder des kurdischen Studentenverbandes YXK gegen die Kündigung eines Spendenkontos, über das Solidarität mit dem Widerstand der Bevölkerung in Kobani und Rojava - dem kurdischen Teil Syriens - gegen die Banden des »Islamischen Staates« (IS) geübt werden sollte.

In einer Erklärung schreiben die Jugendlichen: »Seit Monaten kämpfen die Kurden in dieser Region gegen die Angriffe des IS, aus den Shingal-Bergen retteten sie tausende Jesiden, und Ende letzten Jahres wurde die Stadt Kobani weltweit bekannt, als in wochenlangen Auseinandersetzungen die erbarmungslosen Angriffe des IS z...

Artikel-Länge: 2392 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €