jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.05.2015 / Feuilleton / Seite 11

Steine des Anstoßes

Von Sportlern und Migranten: Rückblick aufs 12. Neiße-Filmfestival im deutsch-tschechisch-polnischen Dreiländereck

F.-B. Habel

Nein, auch die Oberlausitz ist keine windradfreie Zone. Vielleicht war der deutsch-tschechische Film »Schmitke« am Wochenende im Zittauer Kronenkino deshalb so gut besucht. Regisseur Št?pán Altrichter, der sowohl in Prag als auch in Babelsberg Film studiert hat, erzählt von einem Windkraftingenieur (Peter Kurth). Irgendwo in den böhmischen Wäldern soll der ein Windrad reparieren, hat unheimliche Begegnungen, verfährt und verläuft sich, bis er schließlich als Waldmensch endet. Der zivilisationskritische Film besticht durch eine ausgeklügelte Tonregie, verzettelt sich aber in allzu vielen Aktionen, die nicht immer schlüssig montiert sind. Beim 12. Neiße Filmfestival lief er wohl deshalb in der Spektrum-Reihe und nicht im Wettbewerb.

In diesem sorgte »Kafkas Der Bau« für Endzeitstimmung. Drehbuchautor und Regisseur Jochen Alexander Freydank holt Franz Kafkas Erzählung aus den 20er Jahren in die Gegenwart. Bei ihm ist der Held nicht ein Tier, sondern ein Büro...

Artikel-Länge: 5014 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €