Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
04.05.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Einmischung ausländischer Mächte

Karin Leukefeld schreibt über die Ursachen des Flächenbrands im Nahen Osten

Gerd Bedszent

Der nun schon vier Jahre andauernde Bürgerkrieg in Syrien und »die größte Flüchtlingskatastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg« werden von Karin Leukefeld in ihrem neuesten Buch »Flächenbrand. Syrien, Irak, die arabische Welt und der Islamische Staat« analysiert.

Leukefeld berichtet als Korrespondentin der jungen Welt schon seit Jahren aus dem Nahen Osten. Als Hauptursache für das derzeitige Bürgerkriegschaos in Syrien sieht sie die Einmischung ausländischer Mächte. Syrien sei dadurch Austragungsort eines vielschichtigen Stellvertreterkrieges geworden. Die sozialen Verwerfungen innerhalb der syrischen Gesellschaft werden von der Autorin nicht verschwiegen. Doch Zahlen zur sozialen und wirtschaftlichen Situation in Syrien vor Ausbruch des Bürgerkrieges finden sich im Buch nur wenige. Immerhin beschreibt die Autorin ausführlich das von der syrischen Regierung nie überwundene Stadt-Land-Gefälle. Vom seit der Unabhängigkeit angeschobenen Modernisierungsprog...

Artikel-Länge: 5026 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €