30.04.2015 / Inland / Seite 8

»Eine solche Einheit könnten wir auch bei uns brauchen«

Die DKP München stellt ihr Büro für den Wahlkampf der türkischen Partei HDP zur Verfügung. Am 7. Juni wird gewählt. Gespräch mit Kerem Schamberger

Gitta Düperthal

Die Münchner DKP will ihr Zentrum »Komm-Treff« der Demokratischen Partei der Völker (Halklarin Demokratik Partisi, HDP) bis zum Wahltag in der Türkei, dem 7. Juni, als Wahlkampfbüro zur Verfügung stellen. Warum fühlen Sie sich mit dieser Partei verbunden?

Aufgrund unserer Einstellung zur internationalen Solidarität ist es für uns als kommunistische Partei eine Verpflichtung, kurdischen und türkischen Genossen hier in München einen Ort zu bieten, an dem sie sich treffen können. Aber wir unterstützen auch das Projekt, das hinter der HDP steht. In der Türkei ist nämlich ein Zusammenschluss der kommunistischen Bewegung mit Kurden, linken Türken, fortschrittlichen religiösen Gruppen und vielen anderen Initiativen gelungen. Gemeinsames Ziel ist es, die Zehn-Prozent-Hürde zu überwinden: Sie wurde mit Absicht so hoch gewählt, um einer linken Opposition keine Chance zu lassen, ins türkische Parlament einzuziehen.

Eine solche Einheit, auch mit sämtlichen...

Artikel-Länge: 4235 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe