Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
24.04.2015 / Ausland / Seite 7

Geburtstag in Krankenzelle

Medizinische Hilfe für den schwer erkrankten Mumia Abu-Jamal weiterhin verweigert. Unterstützer fordern sofortige Freilassung

Jürgen Heiser

Die Gefängnisbehörde »Department of Corrections« (DOC) des US-Bundesstaats Pennsylvania hat kurz vor dem heutigen 61. Geburtstag des politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal beschlossen, dem an Diabetes erkrankten Langzeitgefangenen die Untersuchung durch einen externen Arzt oder Endokrinologen seines Vertrauens zu untersagen. Wie der Anwalt Bret Grote vom »Abolitionist Law Center« in Pittsburgh am Mittwoch mitteilte, untersagte der Leiter des DOC, John Wetzel, den nicht zugelassenen, externen Ärzten auch, Kontakt zum medizinischen Personal der Krankenstation aufzunehmen, auf der Abu-Jamal in einer Einzelzelle liegt. Ihnen ist strikt verboten, bei der Krankenversorgung des politischen Gefangenen »zu assistieren oder Anweisungen zu geben«. Nicht einmal Telefongespräche mit externen Medizinern sollen erlaubt werden.

Der Kontakt zur Außenwelt ist derzeit ohnehin eingeschränkt, da die Krankenstation über keine Amtsleitung nach draußen verfügt. Für die erlaubten...

Artikel-Länge: 4255 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €