1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.04.2015 / Feuilleton / Seite 11

Nie mehr zurück an den Herd

In der Doku »Geschenkt wurde uns nichts« berichten italienische Partisaninnen über ihren Kampf

Roland Zschächner

Die Befreiung vom Faschismus wäre ohne die hunderttausenden Frauen in den Widerstandsbewegungen nicht möglich gewesen – ob bei den sowjetischen, den jugoslawischen oder den italienischen Partisanen. Der Sieg über Nazideutschland jährt sich zum 70. Mal. In Italien wird seit Wochen des Sieges über die deutsche Besatzung gedacht, am 25. April finden die offiziellen Feierlichkeiten statt.

In der Dokumentation »Geschenkt wurde uns nichts – Geschichte einer italienischen Partisanin« von Eric Esser kommt Annita Malavasi, genannt »Laila«, zu Wort. Sie ging 1943 mit 22 Jahren in die Berge und schloss sich der Resistenza gegen die deutsche Besatzung und die mit ihnen kollaborierenden italienischen Faschisten an. Ihre Motivation war, »etwas zu tun« gegen die Okkupation und für ein besseres Leben.

In den Apenninen war Laila zuerst für die »typisch weiblichen Aufgaben« wie Informationsübermittlung oder Waffentransporte verantwortlich. Frauen konnten sich l...

Artikel-Länge: 3047 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €