Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.04.2015 / Ausland / Seite 7

Hilflos gegen Mörder

Südafrikas Regierung entsendet Armee gegen fremdenfeindliche Mobs, doch ein Konzept zur Problemlösung fehlt ihr. Gewerkschaftsführer kritisiert Verrat an Arbeitern

Christian Selz

Die Bilder haben Südafrika schockiert: Auf sieben Aufnahmen hat ein Fotograf der Sunday Times am vergangenen Samstag den Mord an einem mosambikanischen Straßenhändler festgehalten. Aus nächster Nähe konnte das ganze Land sehen, wie die vier Haupttäter den Mann in der Johannesburger Township Alexandra einkreisten, wie einer das Opfer mit einem Schlagstock zu Boden brachte, wie Passanten schockiert zusahen und wie ein weiterer ihn schließlich mit einem Messer in die Brust stach. Emmanuel Sithole starb kurz darauf im Krankenhaus, er ist eines von bisher sieben Todesopfern der ausländerfeindlichen Attacken, die Südafrika seit Ostern erschüttern. Die mutmaßlichen Täter sind inzwischen festgenommen, doch Übergriffe auf Ausländer gibt es weiterhin. Am Dienstag entsandte die Regierung die Armee nach Alexandra – »zur Abschreckung«, wie Verteidigungsministerin Nosiviwe Mapisa-Nqakula zu Protokoll gab. Lösungen scheint die von der einstigen Befreiungsbewegung ...

Artikel-Länge: 3999 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €