Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
17.04.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

»Exilregierung nicht legitimiert«

Führung in Damaskus nach Gesprächen mit Oppositionellen zuversichtlich. Allerdings haben die vom Westen unterstützten Kräfte keinerlei Einfluss auf Bewaffnete. Ein Gespräch mit Feisal Mekdad

Karin Leukefeld, Damaskus

Feisal Mekdad ist seit 2006 stellvertretender Außenminister Syriens. Von 2003 bis 2006 vertrat Mekdad Syrien als ständiger Botschafter bei den Vereinten Nationen in New York.

 

In Moskau ist am 10. April die zweite Runde der Gespräche zwischen syrischen Oppositionellen und einer Delegation der Regierung zu Ende gegangen. Sind diese aus Ihrer Sicht nützlich?

Es gab dieses Mal sogar einen Durchbruch. Gesprächsleiter Witali Naumkin hatte eine Tagesordnung mit fünf Punkten vorgelegt: erstens eine Bewertung der Lage in Syrien, zweitens der Kampf gegen den Terror, drittens vertrauensbildende Maßnahmen, viertens Genf und fünftens nationale Versöhnung und ein Ende des Konflikts. Die Teilnehmer diskutierten den ersten Punkt und es gelang ihnen, sich – per Konsens - auf ein sehr gutes, weitgehendes Papier zu verständigen, das die tatsächliche Situation reflektiert. Und das unterscheidet diese Gesprächsrunde von allem, was es bisher gab. Wir wollten die andere...

Artikel-Länge: 7982 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €