17.04.2015 / Ausland / Seite 0

»Sowjetunion nicht mit Nazi-Diktatur gleichsetzen«

Russlands Präsident Wladimir Putin stellt sich im Fernsehen den Fragen der Bürger. Kritik an Geschichtsrevisionismus im Westen

Zum 13. Mal stellte sich Russlands Präsident Wladimir Putin am heutigen Donnerstag im Fernsehen den Fragen von Bürgern. Themen der live ausgestrahlten Sendung »Direkter Draht« waren unter anderem die Ukraine-Krise und die gespannten Beziehungen zum Westen. Viele Menschen hätten vorab zudem wirtschaftliche Themen angesprochen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. Vorab gingen per Internet, Telefon und SMS mehr als 1,5 Millionen Fragen ein. Dem Kreml zufolge nahm Putin sich zwei Tage Zeit, um sich inhaltlich vorzubereiten. Letztlich dauerte die Sendung rund vier Stunden, in denen der russisc...

Artikel-Länge: 1874 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe