Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
16.04.2015 / Medien / Seite 15

Zurück im Geschäft am Nil

Die Deutsche Welle nimmt die Zusammenarbeit mit dem ägyptischen Fernsehen wieder auf

Sofian Philip Naceur, Kairo

Presse- und Meinungsfreiheit gehören zu den wichtigsten Errungenschaften der ägyptischen Revolution von 2011. Pluralistische Berichterstattung und kontroverse Debatten fanden nicht nur auf den Straßen, sondern auch in Ägyptens Privatpresse statt. Doch seit der gewaltsamen Absetzung von Expräsident Mohammed Mursi und der Entmachtung der gemäßigt islamistischen Muslimbruderschaft durch die ägyptische Militärführung im Sommer 2013 war es damit vorerst vorbei.

Der Staatsrundfunk, das zentrale Propagandainstrument des alten Regimes, hetzt heute wie früher unter Präsident Hosni Mubarak gegen jede Form von Opposition, und auch Ägyptens Privatmedien sind weitgehend auf Regierungslinie eingeschwenkt. Wenige Zeitungen und Printmedien machen durch regierungskritische Berichterstattung von sich reden, während Kritik an der Politik des Regimes von Staatspräsident Abdel Fattah Al-Sisi in der ägyptischen Fernsehlandschaft praktisch nicht vorkommt. Meinungsvielfalt finde...

Artikel-Länge: 5038 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €