09.04.2015 / Inland / Seite 4

Datenkraken im Rampenlicht

»Big Brother Awards«: Bürgerrechtler verleihen erneut Negativpreis an »Feinde des Datenschutzes«

Markus Bernhardt

Am 17. April verleiht der Verein Digitalcourage e.V. bereits zum 15. Mal die »Big Brother Awards«. Besagter Negativpreis wird im Rahmen einer großen Abendgala in Bielefeld an Unternehmen, Politiker oder Institutionen verliehen, die den Datenschutz im letzten Jahr in besonderem Maße mit Füßen getreten haben. Wer herausragend und nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigt oder persönliche Daten Dritten zugänglich macht, sollte sich in acht nehmen. Er könnte schnell zum Preisträger werden.

In diesem Jahr halten Organisatoren und Jurymitglieder die Ausgezeichneten vollends geheim. Wer einen Preis erhalten werde, bleibe bis zur Verleihung »geheime Verschlusssache«, kündigten sie an. Einzig über eine vorgesehene Laudatio informierten die Organisatoren bisher. Die »Lobrede« auf einen der noch unbekannten Preisträger soll Max Schrems von der Initiative »Europe versus Facebook« halten.

Im letzten Jahr wurde der Award in der Kategorie Politik dem Bunde...

Artikel-Länge: 3156 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe