07.04.2015 / Ausland / Seite 6

Contras blasen zur Attacke

Provokationen gegen Kuba und Venezuela beim Amerikagipfel in Panama geplant. BRD-Organisationen beteiligt

Volker Hermsdorf

CDU-Politiker, die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die rechtslastige »Internationale Gesellschaft für Menschenrechte« (IGFM) präparieren kubanische Systemgegner für Provokationen beim 7. Amerikagipfel, der diese Woche in Panama stattfindet. Koordiniert wird das geplante Contra-Spektakel offenbar von einer in der Bundesrepublik lebenden Stipendiatin des »Deutschen Akademischen Austauschdienstes« (DAAD).

Das Treffen in Panama wird bereits vorab als »historisch« bezeichnet, weil dort die erste offizielle Begegnung der Präsidenten Raúl Castro (Kuba) und Barack Obama (USA) erwartet wird. Ebenso bedeutend ist, dass zum ersten Mal alle 35 Staaten des Doppelkontinents teilnehmen.

Beim ersten Amerikagipfel, 1994 in Miami, war es Washington noch gelungen, Kuba als einziges Land auszuschließen. 2015 müssen die USA und Kanada auf Druck der anderen 33 Staaten nun zähneknirschend die Teilnahme Havannas akzeptieren. Eine Niederlage, die Washington nicht einfach so hi...

Artikel-Länge: 4510 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe