Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
04.04.2015 / Feuilleton / Seite 11

Eine ungeheure Einsamkeit

Kunst für alle, vorausgesetzt alle sind Schröder, Grass und Lindenberg: Klaus Staeck in der Akademie der Künste

Dr. Seltsam

Der Titel dieser Ausstellung von Klaus Staeck ist eine Mogelpackung: »Kunst für alle« in der Akademie der Künste, Berlin. Ich bin auch »alle«, und ich habe da keine Kunst gesehen. Seit den 70ern, seit seinen Plakaten »Deutsche Arbeiter, die SPD will euch eure Villen im Tessin wegnehmen!« oder »Würden Sie dieser Frau eine Wohnung vermieten?« hat Klaus Staeck nichts mehr geschaffen, das auch nur annähernd eine gewisse Schärfe erreicht hätte.

Klaus Staeck war mal ein linker Plakatemacher, dessen Arbeiten in jeder WG-Küche hingen. Dann wurde er Präsident der Akademie der Künste, und dies ist seine letzte Ausstellung: lieblos, einfallslos, stillos. »Le style, c'est l'homme«, wenn das stimmen sollte, dann ist dieser scheidende Akademiepräsident einfach nur superpeinlich. Sein großmäulig »Sammlung Staeck« genanntes Sammelsurium, ohne erkennbare Ordnung an die Wände der Akademie gepinnt, transportiert keine...

Artikel-Länge: 2828 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.