Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
04.04.2015 / Inland / Seite 2

»Ein notwendiger erster Schritt«

NRW-Linkspartei ist zwar nicht mehr im Landtag, bleibt in Sachen NSU-Ausschuss aber am Ball. Ein Gespräch mit Ralf Michalowsky

Markus Bernhardt

Ralf Michalowsky ist Landessprecher der Linkspartei in Nordrhein-Westfalen. Von 2010 bis 2012 war er Abgeordneter des nordrhein-westfälischen Landtages und Mitglied des dortigen Innenausschusses

Vor wenigen Tagen ist die bisherige Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses im nordrhein-westfälischen Landtag, Nadja Lüders (SPD), von ihrem Amt zurückgetreten. Sie hatte verschwiegen, 1999 als Rechtsanwältin den Neofaschisten und späteren Polizistenmörder Michael Berger in einem Arbeitsrechtsverfahren verteidigt zu haben. Kann sich der Ausschuss nun der Aufklärung des NSU-Terrors widmen?

Ich hoffe jedenfalls, dass die Ausschussmitglieder das endlich tun werden. Der Rückzug von Frau Lüders war in jedem Fall ein notwendiger erster Schritt. Es war ein Unding, dass sie ihre Tätigkeit für den neofaschistischen Überzeugungstäter und späteren dreifachen Mörder Michael Berger erst eingestanden hat, als es keine andere Möglichkeit mehr für sie gab.

Berger war ja nic...

Artikel-Länge: 4182 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.