Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.03.2015 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Das Dorf und der Gipfel

Das Treffen der G 7 versetzt Klais in Aufregung. Positive Auswirkungen für ihre Region erwarten die Bewohner nicht. Die Behörden schüren unterdessen die Angst vor Demonstranten

Lena Kreymann

Brennende Autos, eingeschlagene Fensterscheiben, Barrikaden aus Mülltonnen – nicht in Frankfurt am Main, sondern zwischen Kühen und Schafen am Fuße der Zugspitze. Das ist das Szenario, das die Behörden den Menschen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen nahebringen wollen. Am Mittwoch vergangener Woche wandten sich damit der Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Robert Heimberger, und Bürgermeister Adolf Hornsteiner in der Ortschaft Mittenwald auf einer Bürgerversammlung dem Bayerischen Rundfunk zufolge an etwa 250 Anwohner. Deutlich, dass die Veranstaltung vielmehr dazu diente, unter dem Eindruck der Proteste in Frankfurt Stimmung gegen die Protestierenden beim G-7-Gipfel zu machen.

Tatsächlich verfängt die Darstellung der Polizei bei einigen. Es gebe ja friedliche Demonstranten, aber es seien sicher auch Gewalttäter darunter, meint ein älteres Ehepaar in der kleinen Ortschaft Klais, das seine Gartenarbeit unterbricht, um über die Vorbereitungen ...

Artikel-Länge: 15133 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €