Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
24.03.2015 / Inland / Seite 4

Aus für alte Kohlemeiler?

Neues SPD-Klimaschutzkonzept: Union, BDI und Gewerkschaft stemmen sich dagegen.

Susan Bonath

Ein Eckpunktepapier namens »Strommarkt« sorgt für Streit. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) verteidigte am Sonntagabend  in der ARD-Sendung »Bericht aus Berlin« sein am Freitag vorgestelltes Konzept. Er will mit einer Klimaschutzabgabe den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) der rund 500 fossilen Kraftwerke in Deutschland bis 2020 um 22 Millionen Tonnen jährlich senken. Die Abgabe soll ausschließlich für Meiler gelten, die älter als 20 Jahre sind und deren Emissionen einen festgesetzten Freibetrag übersteigen. Dies sei ein »sehr geringfügiger Eingriff«, so Gabriel. Am Donnerstag wollen die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD im Bundestag darüber beraten. Unionspolitiker kündigten bereits an, Gabriels Plan nicht mitzutragen. Aus Protest hatten sie ein eigentlich für vergangenen Samstag geplante Treffen platzen lassen. Widerstand kommt zudem aus den Landtagen in Sachsen und Brandenburg, vom Bundesverband der Industrie (BDI) sowie von der Indust...

Artikel-Länge: 4263 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €