Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.03.2015 / Inland / Seite 4

»Regelrecht verheizt«

Gravierende Missstände im Hartz-IV-System: Vorstand der Jobcenter-Personalräte kritisiert Führungsspitze

Susan Bonath

Druck und Überforderung auf beiden Seiten der Schreibtische: Die am Montag bei RTL ausgestrahlte Reportage der Journalisten Torsten Misler und Günter Wallraff mit dem Titel »Wenn der Mensch auf der Strecke bleibt« offenbarte gravierende Missstände in deutschen Jobcentern. Darauf hat jetzt der Vorstand der Personalräte dieser Behörden mit einem Offenen Brief an die Chefs der Bundesagentur für Arbeit (BA) reagiert. Mitarbeiter würden vor allem im Leistungsbereich »regelrecht verheizt«. Ihnen fehle es an Ausbildung und Zeit, Klienten zu beraten, kritisiert das Gremium unter anderem in dem Schreiben an Frank-Jürgen Weise, Heinrich Alt und Raimund Becker. Dies sei den Verantwortlichen »seit Jahren bekannt«, heißt es darin. Auf Wunsch der Verfasser Barbara Oer-Esser, Gerd Zimmer, Eva Schmauser und Moritz Duncker veröffentlichte der Sender den Brief am Donnerstag.

Die BA hatte schon bei der Vorankündigung befürchtet, dass die Reportage dem Image ihrer Behörde sc...

Artikel-Länge: 3919 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!