3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
19.03.2015 / Feuilleton / Seite 11

Entsittlichung durch Eigentum

Fast schulbuchmäßig zeigt J. C. Chandors »A Most Violent Year« den Durchbruch eines Unternehmens im New York von 1981

Peer Schmitt

Es beginnt fast ein bisschen wie »Rocky«. Ein einsamer Jogger rennt durch eine urbane Landschaft – Hafengelände, Industrieruinen, dazwischen Heizöltransporter. Nur dass man gleichsam über die Kopfhörer des Joggers nicht etwa Kool and the Gang hört, sondern Marvin Gayes’ »Inner City Blues« (»No, no, baby, this ain’t livin’, this ain’t livin’«). Der ist von 1971, aber wir befinden uns im New York des Jahres 1981 – »A most violent year«: Serienmorde, Korruption, unsichere Straßen. Der historische Hintergrund von J. C. Chandors neuestem Film, der einen fast schulbuchmäßigen Ablauf hat.

Da ist jemand, ein joggender Unternehmer (Oscar Isaac), der handelt mit Heizöl. Seine mittelständische Firma heißt (wohl aus symbolischen Gründen) »Standard Oil«. Er beabsichtigt, ein Grundstück zu kaufen. Eine für die Expansion des Unternehmens notwendige Investition. Zur Finanzierung benötigt er einen Bankkredit.

Ohne die Bank wäre de...

Artikel-Länge: 7460 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!